Startseite » Das perfekte Rennrad Training für Anfänger

Das perfekte Rennrad Training für Anfänger

Kompliment! Die Entscheidung Rennrad zu fahren kann ein Schritt in eine neue und vielleicht glorreiche Zukunft sein. Es ist ein super Hobby und perfekt für Körper, Geist und das mentale Wohlbefinden.

Mit dem Rennrad kannst du weiter fahren als du denkst

Das Rennrad fahren erweitert die Grenzen der Möglichkeiten, beispielsweise die Vorstellung, wie weit du fahren kannst. Früher warst du vielleicht nach nur wenigen Kilometern erschöpft. Genau diese Grenze wird mit dem Rennrad gekippt, denn eines Tages nimmst du wahr, mit Leichtigkeit 100 oder mehr Kilometer gefahren zu sein.

Finde deine perfekte Radposition

Beschäftige dich mit einer guten Fahrradtechnik und einer idealen Fahrradhaltung. Es gibt eine perfekte Radposition. Für den Anfang geht es um Sattelhöhe, Lenkerhöhe und deine Haltung. Ein Fachmann kann dich diesbezüglich beraten. Empfehlenswert ist, Rennrad Training Bücher zu lesen, denn man muss nicht jeden Fehler selbst machen.

Mit Flüssigkeiten und Mineralstoffen zum Erfolg

Eine gesunde ausgewogene Ernährung ist eine perfekte Basis für ein sportliches Engagement. Direkt vor dem Training bitte nicht zu schwer essen, damit vermeidest du Seitenstiche. Bewaffne dich mit Proteinriegeln, das ist die perfekte Zwischenmahlzeit für den Hunger zwischendurch. Achte auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeiten strong, Vitaminen und Mineralstoffen. Hinsichtlich des Trinkens und der Zwischenmahlzeit gilt, nicht zu lange zu warten, sonst brennt der Körper aus.

Eine optimale Streckenauswahl bringt Erfolgserlebnisse

Bezüglich der Streckenauswahl gilt: Setz dir am Anfang kürzere Strecken und erweitere das Trainingsziel kontinuierlich. Es ist gut, erreichbare Ziele zu setzten, damit du Erfolgserlebnisse hast.

Leg’ dir ein Trainingsbuch an, das unterstützt die Regelmäßigkeit und die Kontrollierbarkeit. Auch kannst du dann, wenn du nach 4 Wochen oder 1 Jahr in dem Trainingsbuch blätterst, hoffentlich stolz auf deine Leistungen sein.

Körper dehnen und aufwärmen

Ein sanft gedehnter Körper ist eine gute Voraussetzung für das Training. Deshalb den Körper leicht dehnen und aufwärmen zum Beginn des Trainings. Yoga und Stretching ergänzen das Rennrad Training.

Fahrrad Funktionskleidung und Helm

Trag’ zum Rennrad Training die geeignete Kleidung. Funktionskleidung für das Rennrad ist am besten, damit diese nicht zu warm ist, dennoch der Körper vor dem Wind geschützt wird. Bei Rennradtraining auf der Straße ist es wichtig, einen Helm zu tragen. Gut ist, umsichtig zu fahren, insbesondere bei schlechterem Wetter.

Bei schlechtem Wetter im Spinning Studio trainieren

Schlechtes Wetter gibt es nicht beim perfekten Rennrad Training für Anfänger, denn bei schlechtem Wetter trainierst du im Spinning Studio. Viele Rennradfahrer haben auch zu Hause eine Art Rolle für das Rennrad.

Nach dem Training ist vor dem Training

Nach dem Training ist es gut, den Körper zu duschen und anschließend mit Öl zu massieren. Bei Muskelkater kann ein kurzer Saunagang helfen. Trinken kann man Wasser, Säfte oder Proteindrinks.

Freude und Disziplin als Schlüssel zum Erfolg

Ein guter Nachtschlaf ist eine gute Voraussetzung für ein erfolgreiches Training.
Enthusiasmus, Freude und Disziplin sind gute Begleiter. Im Buchhandel und Internet gibt es diverse Rennrad Training Bücher. Das perfekte Rennrad Training für Anfänger ist das, welches dir Lust auf mehr macht.

Aktuelle Rennrad Bestseller bei Amazon